Live April 2019

12.04. Jolly Jackers
27540252_758926960969821_418951395616285

Seit ihrer Gründung 2013 haben die Jolly Jackers bereits ihr viertes Werk herausgebracht. Die Sechs aus Ungarn haben ihren Stil gefunden, bei dem keine Langeweile aufkommt.

Kurz und knackig ist die Devise. Die Rhythmusgruppe macht den nötigen Druck, aber die Aggressivität, die man mit Punk verbindet, würde ich der Band nicht bescheinigen. Selbst wenn die Jolly Jackers von Lügen oder Krieg singen, kann ich mir nicht vorstellen, dass diese so nett lächelnde Truppe mal  richtig böse wird. Sie erzählen gern kleine Geschichten und zeigen darin Originalität. Außer Keltischem gibt es noch einige andere Einflüsse, von Klassik bis Metal. Der Sound ist transparent und die Arrangements so gestaltet, dass jeder mal im Rampenlicht steht. 

https://www.facebook.com/JollyJackers/

30.04. Q

Q hat nur ein Motto: Es muss rocken! Egal was wir in den vergangenen 19 Jahren so alles angestellt haben, welche Songs wir gespielt haben, es MUSS rocken! Dabei ist uns erst einmal völlig wurscht, ob alle anderen Menschen das genau so sehen. Wichtig ist uns, daß es uns gefällt. Wir spielen viele Lieder die z.B. nie irgendwelche Hits waren, aber live einfach nur abgehen wie die Sau...siehe LUCINDA! Wir sind, waren und werden nie eine typische Top-40-Kirmes-Cover-Band sein. Das ist nicht immer lukrativ, geht auch so manchem gegen den Strich, aber ist halt nix für uns. Wer uns bucht/bzw. live sieht, bekommt 100% “Q” ins Gesicht. Wir versuchen nicht unsere “Helden” nachzuäffen, wir kitzeln die Essenz aus den Songs heraus und machen sie zu unseren. Bei uns darf eine Sängerin AC/DC oder Foo Fighters singen, das macht den Song nicht schlechter, ganz im Gegenteil, es macht ihn anders, es macht ihn zu unserem Song.


Wer also mal Bock auf eine Coverband mit “eigenem Kopf” hat, sollte sich “Q” nicht entgehen lassen. Mehr Infos/Fotos und unser Programm gibt es übrigens auf unserer Homepage: www.Q-Stall.biz